News

Neuigkeiten und aktuelle Informationen


Warum schlafe ich im Hotel so gut?

Mit dieser Frage wird ein interessantes Phänomen angesprochen, für das die physikalische Schlafforschung den Begriff „Rezeptorischer Wechsel-Effekt“ (kurz REWE) gewählt hat. Wenn man von seinem eigenen in ein anderes Bett wechselt, verlagern sich auch die Reizpunkte, die auf den Körper einwirken. In dem Bett welches zu Hause regelmäßig verwendet wird, können sich Reizpunkte über die Dauer der Benützung aufbauen.

Diese Reizungen […] weiterlesen…

Mit dieser Frage wird ein interessantes Phänomen angesprochen, für das die physikalische Schlafforschung den Begriff „Rezeptorischer Wechsel-Effekt“ (kurz REWE) gewählt hat. Wenn man von seinem eigenen in ein anderes Bett wechselt, verlagern sich auch die Reizpunkte, die auf den Körper einwirken. In dem Bett welches zu Hause regelmäßig verwendet wird, können sich Reizpunkte über die Dauer der Benützung aufbauen. Diese Reizungen […]

weiterlesen…

Feste oder weiche Matratze?

Zu dem oben angeführten Thema,  haben wir Hans L. Malzl, den Leiter des Institut Proschlaf, befragt:

SchlafOptimal: Herr Malzl ist eine weiche oder eine feste Matratze für den Rücken besser, oder liegt die Wahrheit in der Mitte?:

Hans L. Malzl: Wenn von einer weichen Matratze gesprochen wird, bedeutet dies für die meisten Menschen, dass es sich um eine Matratze handelt, die den […] weiterlesen…

Zu dem oben angeführten Thema,  haben wir Hans L. Malzl, den Leiter des Institut Proschlaf, befragt: SchlafOptimal: Herr Malzl ist eine weiche oder eine feste Matratze für den Rücken besser, oder liegt die Wahrheit in der Mitte?: Hans L. Malzl: Wenn von einer weichen Matratze gesprochen wird, bedeutet dies für die meisten Menschen, dass es sich um eine Matratze handelt, die den […]

weiterlesen…

Dürfen wir vorstellen? – Suzana Sauer

Geben Sie uns einen kurzen Einblick in Ihren bisherigen Werdegang

Angefangen hat mein beruflicher Werdegang mit einer Ausbildung in einem Automobilunternehmen, in dem ich bis zum Nachholen der allgemeinen Hochschulreife, gearbeitet habe. Anschließend habe ich eine Ausbildung zur Buchhändlerin und absolviert und als solche gearbeitet. Diese Stationen hatten für mich immer eines gemein: Nah dran zu sein am Menschen und seinen […] weiterlesen…

Geben Sie uns einen kurzen Einblick in Ihren bisherigen Werdegang Angefangen hat mein beruflicher Werdegang mit einer Ausbildung in einem Automobilunternehmen, in dem ich bis zum Nachholen der allgemeinen Hochschulreife, gearbeitet habe. Anschließend habe ich eine Ausbildung zur Buchhändlerin und absolviert und als solche gearbeitet. Diese Stationen hatten für mich immer eines gemein: Nah dran zu sein am Menschen und seinen […]

weiterlesen…

Dürfen wir vorstellen? – Ilyas Merl

Wieso haben Sie sich entschieden, SchlafOptimal Partner zu werden?

Während meiner Ausbildung zum Physiotherapeuten wurde das Thema „Matratze“ nur angeschnitten, was fatal ist, wenn man bedenkt dass man durchschnittlich 1/3 des Tages darauf verbringt. Mir wurde bewusst, dass zur ganzheitlichen Behandlung meiner Patienten auch eine ergonomische und individuell angepasste Matratze gehört.

Mein damaliger Kollege Herr Till, jetziger Leiter von SchlafOptimal Wien, hatte […] weiterlesen…

Wieso haben Sie sich entschieden, SchlafOptimal Partner zu werden? Während meiner Ausbildung zum Physiotherapeuten wurde das Thema „Matratze“ nur angeschnitten, was fatal ist, wenn man bedenkt dass man durchschnittlich 1/3 des Tages darauf verbringt. Mir wurde bewusst, dass zur ganzheitlichen Behandlung meiner Patienten auch eine ergonomische und individuell angepasste Matratze gehört. Mein damaliger Kollege Herr Till, jetziger Leiter von SchlafOptimal Wien, hatte […]

weiterlesen…